Cee Cee Creative Newsletter Book Neighborhood Map Lessons
Stadtplan
Information
page-template-startpages

Cee Cee ist ein Newsletter

Cee Cee ist ein wöchentlicher Email-Newsletter mit Empfehlungen für das Berliner Stadtleben. Melde Dich hier an, um Cee Cee jeden Donnerstag zu erhalten und unsere Tipps schon zu lesen, bevor sie hier veröffentlicht werden. Zusätzliche Tipps findest Du auch auf Facebook und Instagram!

KØNIGLICHE BACKSTUBE: DIE RÜCKKEHR ZUM GUTEN BROT

KØNIGLICHE BACKSTUBE: DIE RÜCKKEHR ZUM GUTEN BROT

Dieses kleine Geschäft, das die Rixdorfer nun bereits seit Juni 2016 mit exzellentem Brot versorgt, hat bisher eindeutig zu wenig Aufmerksamkeit erfahren. Micha Kösers Kønigliche Backstube macht ihrem royalen Namen alle Ehre: Die Liebe zum Brot und Handwerk ist spürbar. Vom Tresen aus, wo die frischen Waren für den Verkauf aufgereiht sind, kann man in die Stube sehen und den Bäckern beim Kneten zuschauen — und so beim kurzen Besuch die Gemütlichkeit und Gerüche aufnehmen. Das Sortiment bietet Klassiker wie das Rustico, Krusten- oder Walnussbrot. Fehlenden Kuchen vermisst man nicht, wenn man stattdessen die luftig-teigigen Rosinenbrötchen genießt oder sich eine saftige Zimtschnecke gönnt. Micha, der zuvor bei Beumer & Lutum arbeitete, achtet auf die Qualität bei der Herstellung und schafft so Teige, die sowohl haltbar als auch leicht verträglich sind. Kein Wunder, dass es eine treue Kundschaft gibt. Die Atmosphäre ist familiär und einladend — diese Verbundenheit zur Gemeinschaft setzt sich an den Wänden fort, wo im Rahmen des Projekts “einszueins — Kunst in der Køniglichen Backstube” Kunst ausgestellt wird. Und die ist wahrlich nicht brotlos: Im Tausch erhalten die Künstler täglich frische Teigwaren. (Text: Jennifer Prietzel / Fotos: Pamina Aichhorn)

Kønigliche Backstube, Zwiestädter Str.10, 12055 Berlin-Neukölln; Stadtplan

Mo-Fr 9-19h, Sa 8-14h. Den Brotplan kann man online finden.

cee_cee_logo
DON’T BELIEVE THE HYPE: CLICHÉ BASHING #4 MIT DANDY DIARY

DON’T BELIEVE THE HYPE: CLICHÉ BASHING #4 MIT DANDY DIARY

Swoosh oder Streifen? Seien wir mal ehrlich: Ob Sneakers oder Supermärkte — der Hype erwischt uns früher oder später alle. Einflussreiche Marken dominieren unser Leben und sind heute, am 17.5.2018, das zentrale Thema des Debatten-Events Cliché Bashing #4 im Drive. Volkswagen Group Forum. Dieses Mal auf dem Podium: David Roth und Carl Haupt vom Fashion Blog Dandy Diary sowie Britta Heidemann, Olympiasiegerin im Fechten. Das Ganze wird moderiert von Sissy Metzschke und Volker Wieprecht. Kenner der Industrie und Experten werden in die Kategorien “Hype Beasts” und “No Logo” unterteilt, um der Markenmacht im Gespräch mit dem Publikum auf die Schliche zu kommen. Du kannst Dich gratis registrieren und auf einen unterhaltsamen und anregenden Abend freuen, an dem mit Klischees rund um Logos und Slogans aufgeräumt wird, die um unsere Aufmerksamkeit, unser Cash und unsere Loyalität buhlen. (Text: Anna Dorothea Ker / Fotos: Drive., Dandy Diary)

Drive. Volkswagen Group Forum, Friedrichstr.84/Ecke Unter den Linden, 10117 Berlin-Mitte; Stadtplan

Cliché Bashing #4, am 17.5.2018. Die Veranstaltung beginnt um 19h, Einlass ab 18.30h. Hier kannst du Dich gratis registrieren. Weitere Infos: Facebook-Event.

cee_cee_logo
SUSANNA GLITSCHER EMPFIEHLT: TISK SPEISEKNEIPE

SUSANNA GLITSCHER EMPFIEHLT: TISK SPEISEKNEIPE

Seit März 2018 haben es sich Kristof Mulack und Martin Müller mit ihrer Tisk Speisekneipe zur Aufgabe gemacht, neue deutsche Kulinarik auf die Teller und in die Gläser ihrer Gäste zu bringen — und das von Neukölln aus. Während Mulack als Gewinner der TV-Show The Taste und durch seine Supperclubs bekannt wurde, arbeitete Müller jahrelang in der Spitzengastronomie, u.a. bei Tim Raue. Als sich die beiden Berliner kennenlernten war sofort klar: hier muss ein eigenes Projekt her. Im Tisk, ganz im Stile einer modernen Eckkneipe gehalten, servieren sie nun zwischen Terrakottafliesen und der zentralen Bar das Beste aus der Region — das fixe Menü bietet eine Auswahl von Blutwurstkroketten über Sauerkrautsuppe und Gurkensalat bis zu Milchreis. Und das immer in hoher Produktqualität und zu sehr fairen Preisen. Auch im Glas wird das Konzept fortgeführt, zum Beispiel mit dem Tisk Fizz aus Spreewaldgurken-Marmelade. Vom Tresen aus hat man einen direkten Blick in die offene Küche, zu Tisch trifft man am besten viele, gute Freunde und teilt sich mit ihnen Mischjemüse, Kartoffelpü und Broiler oder Polenkohl (Blumenkohl) — Gerichte so bodenständig wie Neukölln. (Text: Susanna Glitscher / Photos: Tisk)

Tisk Speisekneipe, Neckarstr.12, 12053 Berlin-Neukölln; Stadtplan

Di-Sa ab 18h, Reservierung online

Susanna Glitscher ist geborene Berlinerin und lebt in Kreuzberg. Sie arbeitet seit ihrem Studium im Food-Bereich, kuratiert Events und Festivals, schreibt Texte und berät Gastronomiebetriebe bei ihrer Kommunikation.

cee_cee_logo
YOGA NOW — EINE STÄRKENDE OASE IM HINTERHOF

YOGA NOW — EINE STÄRKENDE OASE IM HINTERHOF

Mit Yoga wollen wir raus aus einem getriebenen Alltag und hin zu mehr Zeit für uns selbst. Yoga Now möchte, dass diese Auszeit nicht nach dem Shavasana endet, sondern in Deinen Tag integriert wird — frei nach dem Motto “What’s Your Yoga?” In diesem Sinne bietet das erst im Juli 2017 gegründete Studio Yoga für alle, mit Stilen wie Ashtanga, Jivamukti und Yin Yoga. Die zwölf Lehrenden gestalten ihre Kurse dabei sehr frei. Ich besuche den morgendlichen Ashtanga-Kurs des Gründers Jan Herzberg und genieße vor den Asanas den lichtdurchfluteten Raum und die unerwartete Ruhe. Nach zwei Hinterhöfen und mehreren Etagen ist der Trubel Kreuzbergs schnell vergessen. Wie die meisten richtet sich auch dieser Kurs an Anfänger und Fortgeschrittene, wobei die Übungen an das Niveau der Teilnehmenden angepasst werden. Du wirst herausgefordert, nicht überfordert, und verlässt Deine Auszeit erholter. Übrigens ist geplant, das Dachgeschoss mit einer Küche und die Dachterrasse für Meditationen über Kreuzbergs Dächer auszubauen. Dieser gemeinsame Blick nach Innen wird sonntags bereits kostenfrei angeboten. Namaste. (Text: Jennifer Prietzel / Fotos: Yoga Now)

Yoga Now, Mehringdamm 61, 10961 Berlin-Kreuzberg; Stadtplan

Du möchtest Yoga Now einen Monat lang ausprobieren? Cee Cee verlost zwei Monatskarten. Schreibe uns eine Mail an win@ceecee.cc.

cee_cee_logo
BERLIN STORIES: DIE STADT UNGEFILTERT IN VIER BÄNDEN

BERLIN STORIES: DIE STADT UNGEFILTERT IN VIER BÄNDEN

Der Verlag Hatje Cantz zeigt mit seiner Fotobuch-Reihe “Berlin Stories” Momentaufnahmen so rau wie die Stadt, nach der sie benannt ist. Dennoch liegt genau hierin der Charme und die ganz eigene Schönheit Berlins. In “Hundekopf” (Band 1) nehmen uns Ama Split und Riky Kiwy mit entlang der Ringbahn: Die unmittelbare Umgebung der Stationen zeigen das alltägliche, dennoch diverse Stadtbild zwischen Bahnhofsgebäuden und Imbissbuden. Die Fotografien des Franzosen Ed Broners in “Vagabondage Diary” (Band 2) wagen einen intimen Blick durchs Schlüsselloch, auch auf das berüchtigte Kultur- und Nachtleben Berlins. Es ist durchaus eine autobiografische Sammlung des ehemaligen Türstehers des Clubs “90 Grad”. Diese ersten Bände sind im April 2018 erschienen, zwei weitere folgen im Herbst 2018. Auch sie werden Arbeiten von Künstlern zeigen, die in ihrem Werdegang durch die Stadt geprägt wurden — gemacht um Liebhaber des ungeschönten Berlins ins Schwelgen zu bringen. (Text: Jennifer Prietzel / Fotos: Pamina Aichhorn)

Berlin Stories 1+2, erschienen im Hatje Cantz VerlagOnline bestellbar.

cee_cee_logo